Revolution

Red cubes.

In der Tat : Der Begriff Revolution umschreibt eine abrupte, mitunter gewalttätige Zäsur in der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen, wissenschaftlich-technischen Entwicklung – einen Übergang von einem ‘Ancien Régime’ in einen neuen Zustand, einen Epochenwechsel.

Die französische Revolution im Jahr 1789 hat (nicht nur in Europa) als Phänomen der Massen den Gedanken der Volkssouveränität als neue Legitimitätsgrundlage der politischen Herrschaft und der Mitbestimmungsrechte des Einzelnen – gegen die Interessen einer herrschenden Gruppe – etabliert.

Wiederkehrende abrupte, nicht evolutionäre Einschnitte in der Geschichte der Menschen, die einen durchgreifenden Epochenwechsel darstellen, sind nicht nur begriffliche Realität (die “Industrielle Revolution 1 bis 4”, “Novemberrevolution” im Jahr 1918,  die “friedliche Revolution” 1989 in der DDR usw. usf.).

“Auf einer gewissen Stufe ihrer Entwicklung geraten die materiellen Produktivkräfte der Gesellschaft in Widerspruch mit den vorhandenen Produktionsverhältnissen …, innerhalb deren sie sich bisher bewegt hatten. Aus Entwicklungsformen der Produktivkräfte schlagen diese Verhältnisse in Fesseln um. Es tritt dann eine Epoche sozialer Revolutionen ein.” (Marx, Kritik der politischen Ökonomie, S. 9)

Nun ist der damit beschriebene marxistische Revolutionsbegriff, mit dem ein linearer Aufstieg der Gesellschaftsformen vorgegeben sein sollte, spätestens mit dem Fall des ‘Eisernen Vorhangs ‘ 1989 und dem folgenden Untergang der sozialistischen Gesellschaftsformen als obsolet anzusehen.

Beschrieben wird aber zutreffend eine systemische Blockade, die durch ein Missverhältnis zwischen einer vorherrschenden Seinsverfassung oder herrschenden Seinswahrnehmung und einer sich verändernden Wirklichkeit bedingt ist, und durch Menschen durchbrochen wird, um eine “zeitgemäße” neue Ordnung herzustellen.

“Die Kommunisten verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen. Sie erklären es offen, dass ihre Zwecke nur erreicht werden können durch den gewaltsamen Umsturz aller bisherigen Gesellschaftsordnung. Mögen die herrschenden Klassen vor einer kommunistischen Revolution zittern. Die Proletarier haben nichts in ihr zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben alles zu gewinnen. Proletarier aller Länder vereinigt euch !” Marx / Engels, 1890, Kommunistisches Manifest